opera news

download from google play download from apple store

Pull to refresh

Pull to refresh

Pull to refresh

Pull to refresh

Pull to refresh

Pull to refresh

Pull to refresh

Pull to refresh

Pull to refresh

Connection failed Try again

opera news

download from google play download from apple store

Ralf Schumacher packt über Schattenseite der Formel-1-Karriere aus – „Froh, wenn es irgendwann mal vorbei ist“

news38.de 09/20/2021

View pictures in App save up to 80% data.
Michael Schumacher und Bruder Ralf Schumacher.

Über Michael Schumacher ist eine Doku bei Netflix erschienen, Bruder Ralf Schumacher ist Experte beim Formel 1-Sender Sky. Mick Schumacher fährt in der Formel 1 und David Schumacher in der Formel 3. Die Schumachers stehen immer im Mittelpunkt.

Jetzt spricht Ralf Schumacher über die Schattenseite der Berühmtheit, die er und sein Bruder Michael Schumacher in der Formel 1 erfuhren. Nicht alles an dem Erfolg war schön.

Ralf Schumacher: „Man konnte sich nirgendwo hinbewegen“

Im „AvD Motor & Sport Magazin“ bei Sport1 war Ralf Schumacher zu Gast, um über das aktuelle Geschehen in der Formel 1 zu sprechen. Aber auch die Netflix-Doku über seinen Bruder Michael spielte eine Rolle.

In der Dokumentation wurde nochmal deutlich, wie wenig Michael Schumacher der große Rummel um seine Person gefiel. Ralf Schumacher stellte bei Sport1 heraus: „Die Außenwirkung, die selbst Sebastian Vettel hat, ist auch nicht schlecht. Aber wir waren damals so bekannt wie Helmut Kohl. “

Das ist Ralf Schumacher

  • Geboren am 30. Juni 1975 in Hürth
  • Fuhr von 1997 bis 2007 in der Formel 1 und startete bei 180 Rennen
  • Seine Teams in der Formel 1: Jordan (1997-1998), Williams (1999-2004), Toyota (2005-2007)
  • Er ist der jüngere Bruder des siebenfachen Weltmeisters Michael Schumacher
  • Seit 2019 arbeitet er bei Sky als Formel-1-Experte
  • Mit seiner Ex-Frau Cora hat er einen Sohn David (fährt in der Formel 3)

Konkret bedeutete das für Ralf Schumacher: „Man konnte sich nirgendwo hinbewegen. Es waren viel mehr Journalisten vor Ort. Boulevard war ja ein Riesenanteil.“

View pictures in App save up to 80% data.
Ralf Schumacher spricht über seine F1-Karriere.

Der Sky-Experte sagte: „Die Folge dessen war, dass man kein Privatleben hatte, egal wo man war. Das hat einem natürlich keiner gesagt“, und weiter: „Selbst in meinem Fall habe ich mir gesagt: Ich bin so froh, wenn es irgendwann mal vorbei ist.“

Er habe nicht Abendessen gehen können, ohne dabei angeschaut zu werden und ohne Angst zu haben, einen Fehler zu machen.

Mehr News zur Schumacher-Doku:

Das sagt Ralf Schumacher über die Schumi-Doku

Über die Doku selbst sagte Schumacher bei Sport1: „Es wäre natürlich viel mehr da gewesen, es war ja eine sehr lange Zeit. Aber ich glaube, es ist zumindest in Sachen Motorsport und sportlich sehr, sehr schön getroffen. Auch viele private Einblicke, auch von der Familie, speziell der Kinder und der Mutter. Das fand ich schon sehr toll, sehr offen.“

Follow us on Telegram